Elfenlied Lyrics – Sun Diego

Sie war geboren in diese Welt, doch war nicht dazu bestimmt
Sie war kein normaler Mensch, sie war kein normales Kind
Die Eltern wollten sie nicht haben (wollten sie nicht haben)
Und sie gaben sie einfach so weg, ohne viel zu sagen
Sie konnte noch nicht mal sprechen
Und die Eltern haben schon ihr Gesicht vergessen
Sie musste im Kinderheim aufwachsen
Und nicht einmal dort wurd’ sie gemocht, also konnt’ sie nichts draus machen
Und sie kam nicht zurecht und immer als Essen ausgeteilt wurde kam sie zuletzt
Sie hat keine Freunde gehabt, keine Freude gehabt, keine Liebe gekannt, nur geheult jede Nacht
Sie hat sich eingeredet: „Bald wird mein Traum wahr
Und die anderen sind zu mir nicht mehr so grausam.“
Sie musste jeden Tag kämpfen, dass ihr Herz nicht erfriert
Und sie ging sehr oft alleine in die Berge spazier’n

And I bleed
I bleed
And I breathe
I breathe no more

Und sie brauchte die Natur, brauchte sie zum Überleben
Leider konnte dieses Mädchen mit niemanden drüber reden
Und es war ihr klar
Sie ist ganz alleine auf der Welt und keiner ist für sie da
Aber diesmal sollte die Wende komm’n
Und ihr vorbestimmtes Schicksal hat jetzt begonn’n
Sie haben sich zufällig gesehen, die Spieluhr hat gespielt
Sie waren fast wie erstart, sie wussten nicht, was geschieht
Diese wunderschöne Melodie
Diese wunderschöne Melodie spielte das Elfenlied
Dieser Junge kam und hat sich mit ihr angefreundet
Er war nett zu ihr, nicht wie die ganzen anderen Leute
Er hat in ihr etwas besondres geseh’n
Denn das scheiß Leben war nur ein kommen und geh’n
Und keiner hätt’ es von den Mädchen gedacht
Doch sie hat das erste Mal in ihren Leben gelacht

And I bleed
I bleed
And I breathe
I breathe no more

Er war wie ein heller Funken in ihrem dunklen Leben
Sie kannte keine Liebe, doch er hat ihr ‘n Grund gegeben
Und die Zeit steht still
Und dem Mädchen wird bewusst, was sie eigentlich will
Er hat versprochen, er kommt morgen wieder
Sie soll dort auf ihn warten
Der Junge war für sie ein Grund, wieder aufzuatmen
Sie kam dort hin, er war nicht da, doch
Sie hat sich eingeredet, dass er noch mal kommt
Aber Tage vergeh’n, sie fängt an zu versteh’n
Sie weint in ihre Hände und wusste, sie kann wieder geh’n
Es sind zehn Jahre her
Und sie weiß, sie muss versuchen zu kämpfen, doch es ist zehn mal so schwer
Als es war, sie ging wieder in die Berge
Sie fühlte sich belogen und sie fühlte solche Schmerzen
Und es ging nicht anders
Sie schaute in den Himmel und sie wusste ihre Zeit ist gekommen

And I bleed
I bleed
And I breathe
I breathe no more

You may also like...

What's on your mind